Was ist ein Verfahrensverzeichnis und brauche ich das für mein Unternehmen?

Ein Verfahrensverzeichnis ist eine Liste der Verarbeitungstätigkeiten nach einem bestimmten Muster. Diese Liste hat jedes Unternehmen zu führen. Außer der Unternehmer, der in der Einleitung beschrieben ist. Sie müssen ein Verzeichnis führen wenn Sie einen geregelten E-Mailverkehr mit Ihren Kunden haben oder auch wenn Sie die Korrespondenz in einem Ordner nach Alphabet ablegen. Das hebelt leider alle anderen Erleichterungen für EPU und KMU aus…

In dieser Liste steht im wesentlichen was mit den Daten passiert, wohin sie gehen (Cloud, Drittländer), wem sie offengelegt werden (Marketingfirma, Konzern, IT-Dienstleister, etc…) oder wie sie technisch oder organisatorisch gesichert sind.

Verarbeitungen die Sie bisher in DVR-Online gemeldet haben erlöschen mit 25. Mai 2018 und stehen nur mehr als Archiv zur Verfügung. Sie können diese Meldungen als Grundlage für das Verzeichnis heranziehen aber nicht ersetzen, weil zuwenig Informationen enthalten sind.

Bedenken Sie, dass es nicht nur um Kundendaten geht sondern auch um die der Mitarbeiter und Lieferanten (die auch Personen einer Firma sind).

27, 30, DSGVO

Links:

Verfahrensverzeichnis Muster

Wann braucht man ein Verfahrensverzeichnis

Share:
Notice: Undefined index: in /home/pardidbr/www.pardium.at/wp-content/themes/snow/inc/template-tags.php on line 107

Notice: Undefined index: in /home/pardidbr/www.pardium.at/wp-content/themes/snow/inc/template-tags.php on line 108

Notice: Undefined index: in /home/pardidbr/www.pardium.at/wp-content/themes/snow/inc/template-tags.php on line 109
, Twitter, Google Plus, Pinterest, Linkedin

Hallo! Aktuell bist du ein bisserl offline :-)