Mit nix, viel erreichen.
Ein Traum!

Je kreativer, je weniger Ressourcen, je besser das Zielpublikum erreicht wird und der Kunde seinen Nutzen daraus zieht bzw mit dem Unternehmen interagiert desto mehr spricht man vom Guerilla-Marketing – so heißt hier der Fachbegriff. Die Grundidee zu dieser Art Marketing stammt aus den 1990er Jahren. Mittlerweile ist die Idee der schnellen Einfachheit einer Marketingaktion an die aktuellen Gegebenheiten angepasst und muss auch für nicht genehmigte und schnelle Aktionen in Grauzonen herhalten – frei nach der bekannten Guerilla-Taktik . Die Weiterentwicklung in alle Medien und für alle Altersgruppen brachte kleinen Unternehmen schnelle Bekanntheit für das Geschäft oder ein Produkt.

Beispiele für gelungene Aktionen:

  • Werbung für Hochzeitsspezialitäten auf den Kassazetteln (Rückseite) einer Blumenhandlung – man weiß ja nie wohin das führt…
  • Flashmob – voXXclub Auftritt in einem Kaufhaus ums sich als Band bekannt zu machen Hier geht´s zum Video
  • Die Kern-Kanzler-Pizza – Kanzler Kern liefert Pizza aus um mit den Menschen ins Gespräch zu kommen. Hier geht´s zum Video
  • Die erste Tiroler Weinstraße. Wein aus Tirol. Na servus. Eröffnungskampagne für die Weinkiste in St. Johann in Tirol. Hier geht´s zu den Bildern
Share: , Twitter, Google Plus, Pinterest, Linkedin